Schwerer VU zw. Seebenstein und Schiltern

Datum: 22. März 2015 
Alarmzeit: 15:55 Uhr 
Alarmierungsart: Pager 
Dauer: 1 Stunde 35 Minuten 
Art: TE  
Einsatzort: Landesstraße 141 
Einsatzleiter: EABI Ostermann J. 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: KDOA, KRFS-A, RLFA2000, WLFA-K 


Einsatzbericht:

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es am heutigen Sonntag (22.03.2015) gegen 16 Uhr zwischen Seebenstein und Schiltern gekommen. Ein Pkw kam aus noch unbekannter Ursache auf der L141 von der Fahrbahn ab, und prallte folglich mit der Fahrerseite gegen einen am Strassenrand stehenden Baum. Der Lenker wurde durch die Wucht des Anpralls im völlig deformierten Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehren Seebenstein, Schwarzau am Steinfeld und Schiltern, sowie der Notarztwagen Neunkirchen, ein RTW und die Polizei wurden zur Menschenrettung alarmiert. Mittels Hydraulischen Rettungsgerät wurde der Lenker nach der Stabilisierung durch den Notarzt von den Feuerwehren aus dem Unfallwagen befreit. Für den Transport des Schwerverletzten ins Krankenhaus, wurde der Notarzthubschrauber C16 aus Oberwart nachgefordert. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen mittels WLF Seebenstein geborgen und verbracht. Für die Dauer des Einsatzes war die L141 gesperrt.

Text: einsatzdoku.at

error: Content is protected !!