Bahnsperre nach schweren Verkehrsunfall – B54

Datum: 9. Mai 2017 
Alarmzeit: 03:57 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, SMS 
Dauer: 1 Stunde 33 Minuten 
Art: TE  
Einsatzleiter: OBI Prenner 
Fahrzeuge: RLFA2000, WLFA-K 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es kurz vor 4 Uhr Früh am heutigen Dienstag (09.05.2017) bei Seebenstein gekommen. Ein Lenker kam zwischen Gleissenfeld und Seebenstein von der regennassen B54 ab und krachte gegen einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum. In Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam am Bahndamm der Aspangbahn seitlich zu liegen. Der Mann konnte sich aus eigener Kraft aus dem Unfallwagen befreien und blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Glücklicherweise befand sich zum Unfallszeitpunkt kein Zug auf der Bahnlinie im Bereich der Unfallstelle. Seitens der ÖBB wurde die Aspangbahn unverzüglich gesperrt und die Züge angehalten. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das schwer beschädigte Unfallfahrzeug von der alarmierten FF Seebenstein mittels WLF geborgen und verbracht. Die Bahnsperre konnte nach rund 40 Minuten wieder aufgehoben werden. Der Feuerwehreinsatz war nach rund 1.5 Stunden abgeschlossen.

Text: einsatzdoku.at

error: Content is protected !!