Blaulichtag 2017

Der erste Blaulichttag organisiert von der FF Seebenstein hat in Seebenstein am 13.Mai 2017 statt gefunden und der aus unserer Sicht auch sehr gut bei der Bevölkerung angekommen ist.

Vorab möchten wir uns bei allen Gästen bzw. bei den anderen Blaulichtorganisationen für die Bereitstellung der Fahrzeuge bzw. Gerätschaften bedanken, ohne Ihre Unterstützung hätte wir nicht so einen interessanten Blaulichttag veranstaltet können.

Sollten Sie aus Zeitgründen nicht dabei gewesen sein, dann erfahren Sie unten angeführt die wichtigen Punkte die versäumt haben, sollten Sie dabei gewesen dann ist es ein kurzer Rückblick an diesen Tag.

Der Blaulichttag wurde von uns so aufgebaut, dass alle Besucher bei den einzelnen Stationen selber mit den diversen Gerätschaften testen bzw. arbeiten konnten. Bei Eingang zum Blaulichttag bekam jeder Besucher einen Laufzettel wo 5 Feuerwehrstationen angeführt waren, die er praktisch testen konnte, überreicht. Wenn der Besucher alle diese Stationen durchgetestet hat, wurde ihn ein kleines Präsent (FF Seebenstein Trinkflasche) als Erinnerung überreicht.

Folgende Stationen wurden am Blaulichttag angeboten:

  • Arbeiten mit den hydraulischen Rettungssatz (Spreitzer + Schere), hier konnte man Metallboxen zusammen schneiden bzw. auseinander spreitzen.
  • Polizei Stand: Besichtigung von Streifenfahrzeug und Polizeimotorrad, anlegen einer Polizeischutzausrüstung mit schußsicheren Weste, testen eines Radarmessgerätes sowie eines Alkomaten.
  • Die Besucher konnten mit den Kranwagen und den Hebekorb hinauffahren und über Seebenstein blicken.
  •  Bei der Rettung konnten Sie den neuen Notarztwagen bzw. ein Rettungsauto anschauen, bzw. div. Gerätschaften testen.
  • Das Bundesherr stellte ein Allschutz-Transportfahrzeug ATF Dingo sowie einen Granatwerfer zur Verfügung der Besichtigt werden konnte.
  • Der Zivilschutzverband hatte einen eigenen Stand, wo man erfahren konnte welche Maßnahmen bzw. Lebensmitteln bei einer Katastrophe zu Hause haben sollte.
  • Die Fahrschule Easy Driver aus Neunkirchen stellte ein Autoüberschlagssimulator bei.
  • Weiters konnte Sie beim Feuerwehrjugendstand ihre Geschicklichkeit mit der Hand testen, hier mussten Sie mit einem Ring eine FFJ Skulptur auf Zeit nachfahren und der Ring durfte nicht an der Skulptur an kommen.
  • Hintern Feuerwehrhaus konnte die Besucher wieder praktische Arbeiten im Feuerwehrwesen testen, man konnte mit der Kübelspritze ein Feuer löschen, sich vom Schlauchturm herunter abseilen, ein Atemschutzgerät im Rauchzelt testen. Das Rauchzelt war so inszeniert, dass im Zelt div. Möbel bzw. Einrichtungsgegenstände aufgestellt und anschließend mit einem Theaterrauch vernebelt wurden. Mit diesen Zelt wollte wir den Gästen näherbringen mit welchen Hindernissen die Feuerwehrmänner in einem Brandfall rechnen bzw. arbeiten müssen.

Im Verlaufe des Tages hat die Feuerwehr Seebenstein noch 4 Schauübungen am Parkplatz durchgeführt davon waren zwei Technische Einsätze wo eine Menschenrettung simuliert wurde, ein Wohnzimmerbrand wo ein Sofa zum brennen begann und ein zweiter Brandeinsatz wo den Besucher ein Fettbrand in der Küche vorgeführt wurde.

Um ca. 16.00 konnten wir auch den Christophorus 3 Hubschrauber der im Naturpark am Spielplatz gelandet willkommen heißen, auch den Hubschrauber konnte man besichtigen.

 

 

error: Content is protected !!